Team

Dorothee de Place

Dorothee de Place

Theaterleitung | Regie | Schauspielunterricht

 

Dorothee de Place studierte Intercultural Theater and Education an der Kunsthochschule Utrecht in den Niederlanden und DanceAbility (Kontaktimprovisation für Menschen mit und ohne körperliche Behinderungen) bei dem amerikanischen Tänzer und Choreographen Alito Alessi.

Nach einem Semester als Gastdozentin in Schauspiel und kollektiver Stückentwicklung an der Janaček Akademie für Musik und Darstellende Kunst, Brno, Tschechien, lebt und arbeitet sie seit 2003 als freie Regisseurin, Theaterpädagogin und Schauspielerin in Hamburg.

Sie arbeitet auf der Grundlage der Schauspielpädagogik Jacques Lecoqs.

Von 2005 bis 2015 arbeitete sie für den Thalia Treffpunkt und übernahm dort 2008 die Leitung einer integrativen Theatergruppe. Mit der ersten Inszenierung gewann sie 2009 einen Förderpreis der Hamburg Mannheimer Stiftung und inszenierte seither sieben Produktionen am Thalia Theater Hamburg.

Seit 2007 gehört sie zum Team des Forschungstheaters im FUNDUS THEATER, das performative Konzepte für und mit Schulklassen entwickelt und umsetzt.

2008 wurde ihre Inszenierung des Kindertheaterstücks Han Gan und das Wunderpferd (Produktion: kinderkinder e.V. in Hamburg 2006 + 2010 am FUNDUS THEATER, 2008 + 2016 auf Kampnagel) zum Shanghai International Contemporary Theater Festival nach China eingeladen.

2015 übernahm sie die Leitung des Klabauter Theaters und des Klabauter Ensembles.

Seither entstanden unter ihrer Regie: AJAX Katharsis (2016), NICHTS (2016), Die Olympia Probe (2017), Endspiel (2018) und die Koproduktion over-size (2016) auf dem dreamtime Festival Milano. Unter ihrer Produktionsleitung und dramaturgischen Beratung entstanden Die Zeitraffer (2017, Regie: Die AZUBIS) und Bühnentod (2017, Regie: Jan Köhler).

In den vergangenen 15 Jahren unterrichtete Dorothee de Place im Rahmen verschiedener Lehraufträge an der Leuphana Universität, Lüneburg, der Kunsthochschule Utrecht in den Niederlanden und der Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Prag, Tschechien, sowie bei KPAG in Kenia und der Theater Summer School in Shiroka Luka, Bulgarien, zuletzt an der Theaterakademie Hamburg.

Sie ist im Vorstand des Bündnisses für Festivals der freien Tanz- und Theaterschaffenden Hamburg und von artists for children Germany e.V.

Dorothee de Place ist verheiratet und Mutter zweier Kinder (Rasmus, 2007 und Josefine, 2010).